Simple MP3 Player


PopUp MP3 Player (New Window)

"Sibirskoblast"

squintaloo sibirskoblast CD Squintaloos drittes Machwerk. Nach dem Weggang von Synthiemann Tomas stiegen Mauri Menendez (Vocals) und Enrico Antico (Gitarre) ein. Die beiden gaben der Band eine deutlichere Ausrichtung - hin zu einem erdigeren, rifflastigeren Rocksound. Mauris Stimme passt nach Meinung der Band perfekt zum Sound des Squintaloos und prägt die Songs in einer vorher noch nicht dagewesenen Art und Weise. Trotzdem blieben viele "typische" Squintaloo-Trademarks aus den "instrumental-Zeiten", wie die polyrhythmischen Drumgrooves oder die streckenweise bis in kleinste Details ausgetüftelten Parts, erhalten. Anspieltipp für Hörer, die es catchy und hookig mögen wäre der Song "Zappler". Wer es in weitläufiger arrangiert lieber mag, sollte "Monolith" anchecken! Weil sich die Band mehr Zeit für das Aufnehmen der Songs genommen hat als in der Vergangenheit, hat "Sibirskoblast" den im Vergleich zu den Vorgängeralben fettesten Sound. Mauricio und Squintaloo haben die Zusammenarbeit nach "Sibirskoblast" wieder beendet. Da die Songs des Albums größtenteils im Voraus instrumental geschrieben wurden, sind sie in nur leicht umarrangierten Versionen im aktuellen Liveset zu finden. 

 


Tracklist:
1. Skin
2. Jimmler
3. Zappler
4. Abulia
5. Cada uno
6. Monolith


Aufgenommen
im Herbst 2008 von Alexander Lewin im it-sounds studio b, Berlin, sowie im Nahen Osten, Berlin.
Gemischt von Alexander Lewin und Squintaloo
Gemastert von Sascha Paeth im Gate Studio

Erschienen im Mai 2009